„Der Koffer“ im November und Dezember 2017

Die letzten beiden Monate des letzten Jahres waren bei mir dominiert von der Universität. Ich habe verhältnismäßig wenig geschaut und noch weniger gekauft. Aus diesem Grund muss ich die Zusammenfassungen dieser Monate in einem Beitrag verarbeiten.
Ich kann vorweg nehmen, dass ich im Monat November 0,00 EUR für DVDs ausgegeben habe und im Dezember war ja Weihnachten und Filme sind ja ein beliebtes Geschenk.

Also: folgende Filme und Serien sind quasi nur im Dezember dazugekommen.

„New In“ sind:
• „Song to Song“ (DVD, 2017)
• „Begabt – Die Gleichung eines Lebens“ (DVD, 2017)
• „Spider-Man: Homecoming“ (DVD, 2017)
• „Der Dunkle Turm“ (DVD, 2017)
• „The Shannara Chronicles“ (Staffel 2) (BluRay, 2017)
• „Peter & Wendy“ (DVD, 2015)
• „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ (DVD, 2017)
• „Boardwalk Empire“ (Staffel 1) (DVD, 2010)
• „Baby Driver“ (BluRay, 2017)
• „Fanfan & Alexandre“ (DVD, 1993)
• „Atomic Blonde“ (DVD, 2017)

Im November konnte ich zumindest „minimal“ etwas anschauen und im Dezember dann etwas mehr, vor allem, weil so viel im TV lief und ich abends lange wach gewesen bin.
Neben einigen mir bekannten Filmen konnte ich so auch Filme entdecken.
Einmal führte mich der Weg sogar ins Kino.

Auf der „Watched“-Liste sieht es wie folgt aus:
• „Wonder Woman“ (BluRay, 2017)

• „Tränen der Sonne“ (DVD, 2003)

• „Lucifer“ (Staffel 1) (DVD, 2016)

• „Split“ (DVD, 2016)

• „Justice League“ (Kino, 2017)
Das Zusammentreffen einiger DC-Superhelden im DCEU war zwar einigermaßen in Ordnung, aber wird langfristig kein Film für mich sein, den ich nachhaltig empfehlen kann. Hier bin ich aber gespannt, wie es mit dem Directors Cut aussieht.

• „Der Dunkle Turm“ (DVD, 2017)

• „Warrior“ (TV, 2011)
Nach wie vor einer der unterschätztesten Filme, die ich je gesehen habe. Nick Nolte, Tom Hardy und Joel Edgerton spielen hier in einem grandiosen Streifen mit.

• „300“ (TV, 2006)

• „Der Kindergarten Daddy“ (TV, 2003)
Witziger als zuvor angenommen. Leichte Kost für einen entspannten Nachmittag.

• „Fanfan & Alexandre“ (DVD, 1993)

Am Ende wurde ich von den zwei Filmen am besten und am nachhaltigsten unterhalten, die ich am besten kenne. „Warrior“ und „Fanfan & Alexandre“ sind die beiden Streifen, die mich im November und Dezember wieder einmal überzeugen konnten.
Enttäuscht wurde ich hingegen von „Justice League“ und „Der Dunkle Turm“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.