Blogger Recognition Award


Lieber Leser,
im Laufe der letzten Woche(n) wurde ich nicht einmal, nicht zweimal, sondern gleich dreimal für den Blogger Recognition Award nominiert. Das ehrt mich sehr und ich freue mich auch sehr darüber. Eigentlich bin ich keiner von denen, die an solchen Aktionen teilnehmen, aber in diesem Fall habe ich mich anders entschieden.

In den letzten Wochen war viel los bei mir, nur leider nicht so viel, was den Blog betrifft. Das finde ich persönlich schade, denn eigentlich heißt es ja, dass Studenten viel Zeit haben. Ich bin da wohl anders.

Also vielen herzlichen Dank an die drei: Der Stigler, Ma-Go und Ainu89.

Der Blogger Recognition Award ist eine Aktion, bei der man Blogs, die man besonders anerkennen und wertschätzen möchte, erwähnt und verlinkt und ein paar Tipps für neue Blogger gibt. Hier sind die Regeln:
1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.
2. Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.
3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.
6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award.

Wie ich mit dem Bloggen angefangen habe:
Die Idee eines Bloggs war schon lange in meinem Kopf, aber ich wusste damals nicht, worüber ich schreiben sollte. Filme waren sehr naheliegend, weil ich schon vor dem Blog eine beachtliche Sammlung hatte. Als anderes Thema kam für mich eigentlich Politik/Alltagsthemen und Co. in Frage. Als ich dann mit meiner Herzdame zusammengekommen bin, konkretisierte es sich, denn sie führt bereits seit vielen Jahren einen Blog. Sie animierte mich dazu. Keine schlechte Entscheidung, letzten Endes.

Meine zwei Ratschläge für neue Blogger:
Egal, ob ihr euch dazu entscheidet einen Blog zu führen oder nicht, mein erster Tipp für alle ist eigentlich ein ganz simpler. Ich habe mich nach knapp 10 Jahren Berufsleben dazu entschieden, ein Studium anzufangen und ich musste mir selbst sehr oft diesen Rat vorbeten, denn ich glaube, es ist der beste Weg, durch das Leben zu gehen: Egal, was du machst, brenne dafür. Und sei auch gerne mutig, denn im Prinzip wird Mut am Ende belohnt.

Als zweites: Hab Spaß. Niemand geht gerne einem Hobby nach, das keinen Spaß bringt. Ich habe riesigen Spaß am Bloggen und gehe entsprechend gerne dieser Aktivität nach. Ich habe mit der Zeit auch festgestellt, dass Resonanz nicht von jetzt auf gleich kommt. Ich habe viele Artikel veröffentlicht, ehe ich meinen ersten Like, meinen ersten Kommentar oder mein erstes „persönliches“ Gespräch mit einem anderen Blogger geführt habe. Setzt euch nicht unter Druck und wenn ihr Geld oder Erfolg haben wollt, dann steigt gleich bei YouTube ein, da ist für jeden ein Platz vorhanden.

Meine Nominierungen:
Ich weiß zwar nicht, wer schon alles nominiert wurde, aber ich nominiere in erster Linie die drei zurück, weil ich ihnen damit auch mitteilen möchte, dass ich sie und ihre Blogs sehr anerkenne.
VERfilmt und ZERlesen
MaGo-Filmtipps
Der Stigler

Darüber hinaus:
Filmlichtung
Audio\visuell
Filmexe
Cinematographic Tides
Popcornfilme
Shalimas Filmwelten Kritik
Flightattendantlovesmovies
Filmblog von Nomadenseele
Der Filmkürbis
little. red. temptations.
Buecherherz

Advertisements

14 Gedanken zu „Blogger Recognition Award

  1. ainu89

    Sehr schöner Beitrag und danke für die Rücknominierung😉! An deinem ersten Tipp werde ich übrigens nächstes Jahr arbeiten…da bin ich dann mit meinem Studium fertig (das mir nicht wirklich gefallen hat), werd mir mal anschauen wie das ganze dann in der Praxis ausschaut (denn prinzipiell interessiert mich die Materie durchaus) und ansonsten werde ich versuchen einen Ausbildungsplatz zur Buch- und Medienkauffrau zu ergattern, denn mein großer Traum wäre es dereinst eine eigen Buchhandlung zu besitzen 😊

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Ok. Was studierst du noch gleich? Ich habe jetzt erst angefangen mit meinem Studium.
      Deutschland hat viele schöne Städte. Hamburg ist eine der Medienstädte, mit vielen Verlagen. Nur mal so als kleiner Tipp.

      Und es freut mich, dass du versuchst einen meiner Tipps umzusetzen.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. ainu89

        Ich studiere Jus und obwohl ich die Materie wir äußerst spannend finde besteht das Studium tatsächlich nur aus Theorie, Prüfungen sind sehr schwer und praxisfern und man steckt meist mit dem Kopf in einem dicken Wälzer.
        Danke, nett dass du mir einen Tipp gibst aber ich lebe in Österreich und will hier auch gern bleiben😉! Insofern hoffe ich mal, dass sich eine Gelegenheit in Graz ergibt

        Gefällt 1 Person

      2. ainu89

        Sorry, ich vergess immer, dass das ein österreichischer Begriff ist…ich glaub ihr nennt es Jura also Rechtswissenschaften 😉! Hab ich eh auch so verstanden und hätte ich nicht hier bereits Mann, Freunde und Wohnung wär es ja direkt eine Überlegung wert😉.
        Danke, mal schauen wie sich das Vorhaben so entwickelt…

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Blogger Recognition Award | ShalimasFilmweltenKritik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.