Gewinnspiel zu „Bob, der Streuner“

Das Gewinnspiel ist beendet!

©Concorde Filmverleih

„Das Letzte, was James (Luke Treadaway) gebrauchen kann, ist ein Haustier! Er schlägt sich von Tag zu Tag als Straßenmusiker durch, und sein mageres Einkommen reicht gerade, um sich selbst über Wasser zu halten. Und jetzt auch noch das: Als es eines Abends in seiner Wohnung scheppert, steht da nicht wie vermutet ein Einbrecher in der Küche, sondern ein roter ausgehungerter Kater. Obwohl knapp bei Kasse beschließt James, den aufgeweckten Kater aufzupäppeln, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch Bob hat seinen eigenen Kopf und denkt gar nicht daran, sein neues Herrchen zu verlassen. Er folgt ihm auf Schritt und Tritt. Für James ist nichts mehr, wie es war. Bob und er werden unzertrennliche Freunde, und James findet dank Bob nach und nach den Weg zurück ins Leben…“
(Kurzinhalt Presseheft)

Liebe Leser,

zum Heimkino-Start von „Bob, der Streuner“ am 18.05.2017 verlose ich auf zacksmovie einmal eine Blu-Ray+Filmplakat und einmal einen original Soundtrack von „Bob, der Streuner“ auf CD. Damit bekommt ihr die Möglichkeit, euch den Film oder den Soundtrack daheim anzuschauen oder anzuhören.

Das Einzige, was ihr dafür tun müsst, ist ein Kommentar zu hinterlassen, in dem ihr mir erzählt was ihr schon für Haustiere habt oder hattet und wenn ihr mögt, freue ich mich natürlich auch über lustige oder skurrile Anekdoten. Bitte sagt mir auch, ob ihr den Soundtrack und/oder die Blu-Ray gewinnen wollt. Der/Die Gewinner/in wird per Zufallsgenerator von mir ermittelt und dann per E-Mail benachrichtigt. Ihr habt Zeit bis zum 21.05.2017 genau 23:59 Uhr.

Ihr habt aber nicht nur die Möglichkeit, bei mir etwas zu gewinnen zu gewinnen. Auf buecherherz könnt ihr ebenfalls ein Exemplar der DVD von „Bob, der Streuner“ ergattern. Ich drücke euch allen, die bei dem Gewinnspiel teilnehmen, die Daumen.

Ihr könnt euch natürlich vorher ausgiebig über den Film auf der offiziellen Homepage informieren www.bobderstreuner-film.de und euch natürlich noch den Trailer anschauen:

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, kein Gewähr.

Wer zusätzlich erfahren möchte, wie ich „Bob, der Streuner“ empfand, der klickt hier!

Es kann nur einen geben, oder in diesem besonderen Fall zwei.
Da es nur zwei Kommentare für den Soundtrack und insgesamt sieben für die BluRay gab, habe ich zwei Pools erstellt. Einen mit sieben und einen mit zwei Teilnehmern.

Die BluRay geht an den Kandidaten mit der Losnummer 4.
Herzlichen Glückwunsch Martina.

Und der Soundtrack geht an die Kandidatin mit der Startnummer 2.
Herzlichen Glückwunsch Alice.

17 Gedanken zu „Gewinnspiel zu „Bob, der Streuner“

  1. Andrea

    Wir haben keine Haustiere mehr. Wir hatten Zwergkaninchen, Fische und natürlich Katzen. Ich liebe Katzen und vermisse meinen Tiger, der vor fünf Jahren verstorben ist. Er war 18 Jahre ein Teil unserer Familie. Weil mein Mann eine Katzenallergie hat, haben wir uns keine Katze mehr angeschafft. Über die DVD oder den Soundtrack würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße, Andrea

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Liebe Andrea,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe ebenfalls eine Katzenhaarallergie und habe mich deswegen nie so richtig mich mit einem Kater oder einer Katze angefreundet. Ich bin aber auch eher der Hundefreund. Ich kann aber dennoch absolut nachempfinden wie es ist, wenn ein Haustier zur Familie gehört.
      Es gibt auch echt gute Mittel, die gegen die allergische Reaktion helfen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Du bekommst die Startnummer 1 für den Film und ebenfalls die Startnummer 1 für den Soundtrack im Lostopf.

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Anjö

    Alles fing an mit Lottchen, der Katze, die eigentlich Lothar, der Kater, hätte heißen sollen (als kleines Kind war mir das Geschlecht des Tieres allerdings herzlich egal). Dann gab es Chipsy, der eher ein Casanova war und Kit, die mit einem sprechenden Auto nicht viel gemein hatte, aber dennoch jeden Morgen „Hallo“ sagte und Momme, dessen Krallen es meine Mutter zu verdanken hat, dass sie die Rüschen an den Vorhängen nach fast 30 Jahren los geworden ist.
    Leider waren die Autos auf der Straße allesamt schneller als die Tiere…. Deshalb wäre es eine feine Sache eine DVD zu schauen, mit einem Happy End! (Hoffe ich. Ich hab den Film noch nicht gesehen)

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Eine kuriose, witzige und traurige Geschichte zugleich. Autos sind manchmal echt fies.
      Ich hoffe, deine zukünftigen Haustiere werden immer schneller sein und dir ganz lange zur Seite stehen.
      Bei Fischen ist die Gefahr, dass sie überfahren werden besonders klein.
      Du bekommst die Startnummer 2.

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Steffi

    Ich hatte als Kind Meerschweinchen und Kaninchen. Dann hatte meine Schwester eine Katze, die auch öfter bei uns war. Jetzt habe ich schon seit einigen Jahren keine Haustiere mehr, da meine Wohnung zu klein ist und ich auch immer mal wieder länger weg bin.
    Die Blu-Ray Wäre toll, würde den Film sehr gerne sehen. 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Ich weiß wie es ist aus Zeit- und Platzmangel keine Haustiere zu haben.
      Manchmal finde ich es echt schade, aber auf der anderen Seite wäre es dem Tier gegenüber nicht fair, wenn man sich nicht vernünftig darum kümmern kann.
      Ich drücke dir die Daumen, du bekommst die Startnummer 3.

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Martina Donata Bichler

    Ich hab das Buch gelesen und es hat mich sehr berührt. Bin gespannt, wie der Film umgesetzt wurde und würde gern die Blue-Ray gewinnen.
    Meine Katze Tinkerbelle ist total putzig. Sie piept wie ne Maus (miaut nicht), apportiert Haargummis wie ein Hund und frisst Kabel wie ein Marder. Vielleicht hat sie ja ein Persönlichkeitsproblem 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Eine Katze mit einem Persönlichkeitsproblem? Das klingt in erster Linie abwechslungsreich und aufregend.
      Bob hat definitiv kein Persönlichkeitsproblem, mehr noch ist er ein sehr starker Charakter, der offensichtlich weiß was er ist und was er möchte.
      Ich drücke dir die Daumen, du bekommst die Startnummer 4.

      Gefällt mir

      Antwort
  5. Peter

    Bei uns auf dem Hof gab es Katzen, Ponys, Pferde und Ziegen. Aber mein Wunsch nach einem Aquarium mit Neon Fischen blieb leider unerfüllt… Vielleicht klappt es dafür aber ja mit der Bluray.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Ich glaube das ist ein sehr schwacher Kompromiss, mit dem du dich zufrieden gibst.
      Du bekommst gerne von mir die Startnummer 5, aber ich glaube die Neon Fische sind irgendwie cooler, außerdem würde ich sofort neidisch werden, denn jetzt stehen diese ebenfalls auf meiner Wunschliste. Viel Glück.

      Gefällt mir

      Antwort
  6. swappinghowdies

    Hallo Zack!
    Ähnlich wie James zu Bob gekommen ist, hat sich mein Kater Flecki mich ausgesucht. Er gehörte früher einer Familie in der Nachbarschaft, die ihn allerdings sehr vernachlässigte. Flecki – oder wie ich ihn damals nannte: „Der Kuhfleckenkater“ — kam fast täglich bei mir vorbei, um ein Nickerchen zu machen, für Streicheleinheiten und für ein paar Leckerlis. Als ich von anderen Nachbarn erfuhr, wie es ihm bei der Familie ging, durfte er ganz einziehen. Von der Großmutter der Familie bekam ich schließlich den Impfausweis — und der Rest ist Geschichte. Flecki ist immer wieder gut für eine Überraschung. Das beste aber geschah gleich dreimal dieses Jahr. Wenn das jemand gefilmt hätte, wären Flecki und ich jetzt Internet-Stars… 😉 Flecki ist ein eifriger Mäusejäger, der allerdings keine Mäuse fressen sollte, weil er sie eindeutig nicht verträgt. Also versuche ich immer, ihn von einer Maus wegzulocken. In diesem Jahr habe ich ihn schon dreimal (!!!) eine Maus aus seinem Mäulchen geschüttelt… Die Mäuse haben in allen drei Fällen überlebt und sind nach der Freigabe schnell geflüchtet. Flecki ist sofort wieder versöhnt, wenn er im Haus ein Leckerli bekommt. Aber kannst Du Dir vorstellen, wie es ist, den Kater hochzuheben, der vorher noch schnell die Maus geschnappt hat, und ihn dann santt hin- und her zu schwingen, damit der die Maus ausspuckt? Wir waren ganz bestimmt ein Bild für Götter… 😉
    Ich würde ich TOTAL über die Blu-ray freuen — und auch gegen den Soundtrack hätte ich nichts einzuwenden. Vielen lieben Dank für diese wirklich tolle Gewinnchance!
    Viele liebe Grüße,
    Birgit

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Flecki scheint dich sehr zu lieben, denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass Katzen ihrem Herrchen gerne „Geschenke“ machen.
      Genau das hat der Kater meiner Schwester auch sehr oft getan. Er kam schon öfter mit einem kleinen Vogel nach Hause und hat ihn meiner Schwester vor die Füße gelegt, einfach so, weil er ihr was Gutes tun wollte.
      Tiere sollten, ebenso wenig wie Menschen, in einem schlechten Haus oder Umfeld leben, daher finde ich es gut, dass du Flecki ein gutes, behütetes und sicheres Zuhause bietest.
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen und du bekommst von mir die Startnummer 6.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. swappinghowdies

        Oh ja, Zack — ich werde mit Geschenken nur so überhäuft. Ganz ehrlich — Flecki bringt auch oft eine Maus — er würde mich im Notfall wirklich gut versorgen. 😉 Ich schicke Dir eine E-Mail mit Foto, ja? Diese Maus hat übrigens überlebt.
        Liebe Grüße,
        Birgit, die den Gewinnern herzlich gratuliert und den Film jetzt bei ihrer Bibliothek vorbestellt hat 🙂

        Gefällt 1 Person

  7. Alice

    Wir haben derzeit einen riesigen Kater 😀 Ich bin froh, dass mein Mann auch ein Katzen-Mensch ist. Ich mag Hunde, aber ich mag Katzen noch mehr! Chester hab ich quasi „aus dem Internet“. Er wurde auf Instagram gezeigt, auf der Suche nach einer neuen Familie. Ich hab mich direkt in ihn verliebt und wir sind sogar 400km bis Dortmund gefahren um ihn einzusammeln. Jeder Kilometer hat sich gelohnt!
    Bob hab ich bisher nur gelesen, aber den Film würde ich auch noch gerne sehen 🙂 Oder den Soundtrack hören 😉

    Gefällt mir

    Antwort
    1. zacksmovie Autor

      Wow, 400 km ist ein echt weiter Weg, aber wenn es sich gelohnt hat, ist es doch umso schöner mit einem Tier an seiner Seite.
      Ich bin ein absoluter Hunde-Mensch, aber ich kann mich auch für dich freuen. Du hast da quasi doppeltes Glück.
      Ich drücke dir ganz doll die Daumen. Der Soundtrack war für mich ein kleines Highlight im Film.
      Du bekommst die Startnummer 7 für den Film und die Startnummer 2 für den Soundtrack.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.